Mit gefälschten Geldscheinen bezahlt

3. Juni 2017

Rhein-Erft-Kreis (ots) – Beim Phantasialand-Besuch bezahlte ein Schüler mit falschen 50-Euro-Scheinen. Der 15-jährige Schüler besuchte am Donnerstag (1. Juni) mit zwei Freunden (16 und 17) das Phantasialand in Brühl. Gegen 14.30 Uhr fiel mehreren Mitarbeitern auf, dass sowohl an einem Fotostand, als auch an einem Kiosk mit falschen 50-Euro-Scheinen bezahlt wurde. Sicherheitsmitarbeiter konnten das Falschgeld einer Personengruppe zuordnen und die drei Schüler im Park antreffen. Gegenüber den eingesetzten Beamten gab der 15-Jährige an, er habe die Scheine im Internet käuflich erworben. Insgesamt wurden vier Scheine im Phantasialand in Umlauf gebracht, die alle identifiziert werden konnten. Vier weitere führte der Jugendliche in seinem Portemonnaie mit. Die Beamten nahmen die Drei mit auf eine Polizeiwache, wo sie in die Obhut ihrer Eltern übergeben wurden. Ein Strafverfahren wegen „Inverkehrbringen von Falschgeld“ leiteten die Beamten ein.