Falscher Fünfziger in Moormeland

31. Januar 2018

Leer/Emden (ots) – Am gestrigen Tage wollte ein 24-jähriger Moormerländer an einer Tankstelle in der Dr.-Warsing-Straße mit einem gefälschten 50EUR-Schein bezahlen. Die 34-jährige Kassiererin bemerkte die Fälschung und behielt den Schein ein. Der Mann bezahlte seine Tankrechnung daraufhin mit echten Geldscheinen und verließ die Tankstelle. Die alarmierten Polizeibeamten leiteten die Ermittlungen ein und suchten die Wohnanschrift des Mannes auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Aurich erließ das Amtsgericht Aurich einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung, der sofort umgesetzt wurde. In den Räumlichkeiten wurde kein weiteres Falschgeld aufgefunden. Allerdings wurden hier noch ein Schlagring sowie ca. 30 g Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Da der 24-jährige zudem noch unter Betäubungsmitteleinfluss stand und in diesem Zustand einen Pkw geführt hat, wurde ihm noch eine Blutprobe entnommen. Ihn erwarten wegen dieser Taten nun diverse Strafverfahren.