Mit falschem 200-Euro-Schein bezahlt

4. September 2017

Konstanz (ots) – Eine 50 bis 60 Jahre alte Frau hat am Donnerstagabend, gegen 17.20 Uhr, auf der Markstätte ein Umweltticket gekauft und dieses mit einem 200-Euro-Schein bezahlt. Als dem Verkäufer wenig später Zweifel an der Echtheit des Scheins kamen, ging er damit zu einem Geldinstitut, wo ihm bestätigt wurde, dass es sich bei der Geldnote um Falschgeld handele, auf der in russischer Sprache und roter Farbe „Spielgeld“ stehe. Von der Frau ist lediglich bekannt, dass sie Deutsch sprach und dunkle, zu einem Pferdeschwanz gebundene Haare hat. Personen, denen zur fraglichen Zeit die Unbekannte im Bereich der Marktstätte aufgefallen ist oder Hinweise zu ihrer Identität geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-995-0, in Verbindung zu setzen.