Mit Falschgeld erwischt und geladene Waffe sichergestellt

28. Mai 2018

Bochum (ots)

Vorerst nicht aussagen wollte ein 48-jähriger Bochumer, der gestern Abend (27. Mai) mit einer gefälschten 50 Euro Banknote in einer Bäckerei bezahlen wollte. Bei der Überprüfung des Mannes aus Bochum stellten Bundespolizisten eine geladene Schreckschusswaffe sicher.

Gegen 17:00 Uhr wurden Bundespolizisten zu einer Bäckerei im Bochumer Hauptbahnhof gerufen. Dort hatte ein 48-jähriger Mann versucht, mit einem falschen 50 Euro Schein zu zahlen.

Im Rahmen der weiteren Überprüfung des polizeibekannten Bochumers wurde in dessen Kleidung eine geladene Schreckschusswaffe sichergestellt. Einen erforderlichen Nachweis zum Führen der Waffe konnte der 48-Jährige nicht vorweisen.

Bundespolizisten stellten die „Blüte“ und die Waffe sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Inverkehrbringens von Falschgeld sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz ein.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen